Im Jahre 1965 ging es am Schützenfest-Dienstag auf dem Schießstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Morken hoch her. Zwei Bewerber waren angetreten um die Königswürde zu erlangen. Hans Nüchter und Heinz Hintzen lieferten sich einen tollen Kampf, um die Königswürde zu erlangen. Mit dem 101 Schuss von Heinz Hintzen gab es einen Aufschrei, denn der Vogel fiel von der Stange. Heinz Hintzen hatte es geschafft, er war der neue Schützenkönig. Am Abend gab es dann die traditionelle Proklamation des neuen Schützenkönigs. Der neue König war 21 Jahre alt.

Am Samstag wurde beim Schützenkönig Heinz Hintzen ein prächtiger Maibaum aufgestellt. Nach einem kleinen Festzug zogen die Schützen ins Festzelt, um dort den Eröffnungsball zu feiern. Der Sonntagmorgen begann mit dem abholen des Schützenkönigs zur Krönungsmesse. Um 9:00 Uhr hier in der St. Martinuskirche wurde in einer feierlichen Messe seine Majestät Heinz Hintzen gekrönt. Nach der Messe zog man zu Frühschoppen ins Festzelt. Brudermeister Willi Müller konnte hier die verdienten Schützen und die Jubilare mit Orden auszeichnen.

Am Nachmittag fand dann der Festzug mit den befreundeten Bruderschaften statt. Mit der großen Regimentsparade zog der Festzug an der Bühne, auf dem die Majestäten und die Hofdamen Platz genommen hatten vorbei und huldigten alle mit einem perfekten Stechschritt. Der Abend gehörte dann wieder den Schützen, die sich nach den Anstrengungen des Tages mit einem Bierchen belohnten. Der Dienstag stand dann wieder ganz im Zeichen des Vogelschusses und dem Krönungsball.   

 

 

Das Schützenkönigspaar Hintzen

 

                             

 

                 

   
Copyright © 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2015 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff