Willi Kessel vom ehemaligen Bürgerverein Harff, war der erste Schützen- und Klompenkönig nach der Fusion in der neu gegründeten Bürger-Schützenbruderschaft Morken-Harff. Es war schon bei diesem Fest klar erkennbar, dass die beiden Vereine mit ihrer Fusion alles richtig gemacht haben. Es wäre wohl für die Bruderschaft sowie für den Bürgerverein ein Weiterbestehen auf Dauer nicht möglich gewesen.

 

Schützen- und Klompenkönig Willi Kessel mit seinem Gefolge

 

Gab es am Anfang hier und da in beiden Lagern noch ein wenig altes Vereinsdenken, so fand man doch immer wieder nach einigen Diskussionen einen gemeinsamen Weg. Als man nach dem zweiten Weltkrieg wieder damit begonnen hat, ein Schützenfest zu feiern, wurde von der Bruderschaft Morken immer das Tambourkorps Königshoven verpflichtet. Hier hat sich in den Jahren eine richtige Freundschaft entwickelt, die dem fusionierten Verein jetzt zu Gute kam. Eine alte Tradition wurde ebenfalls wieder eingeführt, der musikalische Morgengruß. Um sechs Uhr in der Früh,b brachte das Tambourkorps, begleitet von Offizier Willi Kessel, einem Namensvetter des Königs, den Vorstandsmitgliedern und dem Schützen- und Klompenkönig ein Ständchen. Für die Musiker gab es bei jedem Ständchen einen Drink und eine Flasche Schnaps. Dabei blieb es nicht aus, das der ein oder andere Musiker anschließend nicht mehr in der Lage war, den Festzug zur Krönungsmesse mit anschließender Parade und Umzug zuspielen. Beim Festzug am Nachmittag waren dann wieder alle Musiker dabei.

   
Copyright © 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2015 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff