Es ging diesmal recht ruhig und beschaulich auf der Jahreshauptversammlung der Bürger-Schützenbruderschaft Morken-Harff am Patronatstag in der Multihalle in Kaster zu. Nach der Schützenmesse in der Martinskirche für die lebenden und verstorbenen Schützen der Bruderschaft, ging es zur Jahreshauptversammlung. Am Abend wurde den Schützen das neue Schützenkönigspaar vorgestellt. Es sind Harald und Karin Eggert vom 1. Marinezug „Erftlandjonge“. Bestärkt in dem Wissen, einen brauchtumsbegeisterten Zug hinter sich zu haben, kann das Königspaar den Schützenfesttagen gelassen entgegen sehen.

Die Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern. Das Schützenfest in „Alt Kaster“ wird es nicht mehr geben. Der Bürgerverein von Alt Kaster wird in diesem Jahr mit der Bruderschaft Morken-Harff gemeinsam das Schützenfest feiern. Die Eigenständigkeit der Vereine bleibt dabei unberührt. In einer außerordentlichen Versammlung wurden die Regularien und die finanziellen Fragen geklärt.

Am Tiergarten hatte sich am Samstagmittag schon viel Volk versammelt, als die Artillerie mit Böllerschüssen das Schützenfest eröffnete. Um 17 Uhr wurden die Majestäten zur Krönungsmesse vom Schützenregiment abgeholt. In der Martinuskirche wurden Schützenkönigspaar Harald und Karin Eggert, der Jungschützenprinz Patrik Eggert, Sohn des Königspaares, und der Schülerprinz Bastian Bückmann vom Präses gekrönt. Nach der Kirchenparade zogen die Schützen durch den Ort zum Festzelt, wo der Eröffnungsball stattfand.
 

 
Schützenkönigspaar Harald und Karin Eggert

Am Sonntagmorgen wurden die Schützen pünktlich geweckt. Beim Totengedenken am Ehrenmal herrschte Hochbetrieb, verständlich den hier wurde der „Große Zapfenstreich gespielt. Im Festzelt beim Frühschoppen wurden der neue Regimentszug der IV. Schill´schen Offiziere und der Grenadiere vom Brudermeister begrüßt. Höhepunkt war aber unbedingt der große historische Festzug am Sonntagnachmittag durch die festlich geschmückten Straßen. Mit mehr als 40 historische Gruppen, etwa 800 Schützen, und rund 250 Musikern zog der lange Festzug an mehreren Tausend Zuschauern vorbei zur großen Regimentsparade. Mit dem großen Krönungsball, vor vollem Haus, endete der Sonntag.

Am Montag folgte der große Klompenzug mit Klompenkrönung vor der Residenz der Majestäten am Tiergarten. Auf der Ehrentribüne nahmen diesmal nicht nur die Majestäten sondern auch alle Zugkönigspaare die Klompenparade, die wieder auf der Harffer Schlossallee stattfand, ab. Der Klompenball im Festzelt, war der krönende Abschluss eines gut organisierten Schützenfestes. Der Bürger-Schützenbruderschaft Morken-Harff muss man zu ihrem 793. Stiftungsfest gratulieren. Sie hat es trefflich verstanden, ein Fest zu gestalten, das allen Bürgern und Gästen gerecht wurde, schrieb die Presse.
   
Copyright © 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2015 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff