Es sollte das letzte Schützenfest sein, das man im alten Ort Morken feierte. Schützenkönig Reiner Oberzier übernahm zum zweiten Mal, mit seiner Frau Käthe, das Amt. Noch einmal zeigte sich der sterbende Ort von seiner besten Seite. Viele Besucher aus Nah und Fern, huldigten noch einmal der an Tradition so reichen Bruderschaft, bei den Umzügen und den Veranstaltungen im Festzelt. Jeder nahm so auf seiner Weise Abschied von einem Ort der sehr bald für immer von der Bildfläche verschwinden sollte.
 
 
 
Das Schützenkönigspaar Oberzier vor ihrer Residenz 
 
 
 
 
Das Königspaar Oberzier mit den Ehrendamen.
 
Die Alt Schützen v.l. Willi Müller, Bernhard Becker, Josef Görres,
 
Hermann Josef Schnitzler, Kaspar Wolff, Fritz Jansen, Hermann Bohlen 
 
 
 
Die Gruppe “Morkener Joonge” nehmen 1968 am Schützenfest in Kaster teil.
 
Die Gruppe führt Zugführer Willi Schiffer,
 
dahinter Hubert Effertz, Heinz Herzogenrath, Hans Durst.
 
Sie ziehen auf der Albert Schweizer Straße am Hof von Wilhelm Panzer
 
und der Molkerei vorbei. Der Hof Panzer wurde 1971, die Molkerei 1972 abgerissen. 


   
Copyright © 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff