Der Ausdruck Füsilier bezeichnet in der Militärgeschichte den mit einem Steinschloss-gewehr (französich = Fusil) ausgerüsteten Soldaten. Er entstand mit der Umrüstung des mit Luntenmusketen ausgestatteten Musketiers unter Ludwig XIV. Als 1725 die ersten preußischen „Füsilier-Regimenter“ aus an sich fast viel zu kleinen Leuten errichtet werden, treten beide Vorstellungen zusammen, denn die Truppe erhalten zum Ausgleich des fatalen Mangels wenigstens hohe Füsiliermützen, wie bei den Engländern. Füsiliere sind die Träger hübscher alter preußischer Uniformen.

 
 

 1. Garde Füsiliere Morken-Harff

Vielleicht war das ein Argument, das zehn junge Männer, die zum Teil aus den Jungschützen kommen, dazu bewogen hat einen solchen Schützenzug im Regiment zu gründen. Durch Recherchen im Internet „alt preußischer Uniformen“ und die Tatsache das es in unserer Bruderschaft noch keinen Zug dieser Art gab, stand für uns schnell fest wir gründen den Regimentszug „1. Garde Füsiliere“. Doch damit fingen auch schon die ersten Schwierigkeiten an. Das Ausleihen einer solchen Uniform. Doch auch hier fanden wir nach einigem Suchen den richtigen Verleiher. Gleich im ersten Jahr haben wir uns eigene Hosen, Hemden und T-Shirts anfertigen lassen. Zum Schützenfest 2008 konnten wir uns  dann der Bevölkerung von Kaster im Schützenregiment der Bruderschaft Morken-Harff präsentieren. Unser Zug hat schon beim ersten Auftritt einen positiven Eindruck hinterlassen, denn gleich nach Schützenfest haben sich zwei neue Mitglieder unserem Zug angeschlossen. Auf unseren Versammlungen, die im 2 Monats Rhythmus stattfinden, werden wir die zukünftigen Anschaffungen besprechen.

 

 

   
Copyright © 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2018 St. Sebastianus Schuetzenbruderschaft Morken-Harff